vitalissimo logo black format svg
Ernährung
10
Icons/Date
Veröffentlicht am 10.06.2022

Diabetes vorbeugen: Welcher Ess-Typ bin ich?

Egal was es ist, es muss schmecken? Oder ständig am Kalorien zählen? Jeder hat ein anderes Essverhalten. Und welcher Ess-Typ sind Sie?

Menschen an einem Holztisch beim Essen aus der Vogelperspektive

Und welcher Ess-Typ sind Sie? Bildnachweis: AdobeStock/pressmaster

Egal was es ist, es muss schmecken? Oder ständig am Kalorien zählen? Überlegen Sie doch einmal, wie ihr Essverhalten im Alltag so aussieht. Wer sich der eigenen Ernährungsweise bewusst ist, kann daran auch schneller etwas zum Guten verändern und sich gleichzeitig vor Übergewicht und Diabetes schützen.

Welcher Ess-Typ bin ich?

Der Feinschmecker
Sie lieben es zu kochen und zu essen. Sie verwenden hochwertige Lebensmittel, genießen Mahlzeiten oft mit einem Glas Wein oder einer Nachspeise und gehen gern und häufig ins Restaurant. Das optimale Nährstoffverhältnis ist dabei zweitrangig.
Das hilft: Das Tellerprinzip* beachten und Alkohol reduzieren, beides vermindert den Heißhunger. Süßes nur einmal am Tag essen, am besten nach einer Mahlzeit.

* So sollten Sie Ihren Teller füllen, um dem Körper alle Nährstoffe im richtigen Verhältnis zuzuführen und gegen Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes vorzubeugen:
• 50 Prozent Gemüse • 30 Prozent Eiweißreiches (Hülsenfrüchte, Fisch, Eier, Milchprodukte, Tofu) • 20 Prozent Fette und Kohlenhydrate (Öle, Kartoffeln, Vollkornnudeln, Vollkornreis, Vollkornbrot).

image
So funktioniert das Tellerprinzip; Bildnachweis: GU Verlag/Ela Strickert

Der Kalorienzähler
Sie wissen, welche Lebensmittel wie viel Energie liefern und versuchen Dickmacher zu vermeiden. Mit Diäten und dem Jojo-Effekt kennen Sie sich aus.
Das hilft: Kalorienzählen stoppen und drei wirklich sättigende Mahlzeiten nach dem Tellerprinzip genießen. Ganz ohne schlechtes Gewissen.

Der Pragmatiker
Essen muss schmecken und schnell gehen. Sie kaufen möglichst günstig ein, gern auch Fertiggerichte, nehmen Mahlzeiten to go oder auch einmal etwas vom Imbiss mit.
Das hilft: Selbst kochen! Gerichte sind dann oft günstiger und stets gesünder. Und langsamer essen: Das sättigt gut, senkt den Cortisolspiegel und das Diabetesrisiko.

image
Typ Kalorienzähler? Vergessen Sie dabei den Genuss nicht. Bildnachweis: AdobeStock/Africa Studio

Der Gesundheitsbewusste
Ihre Gesundheit geht Ihnen über alles. Mit gesunder Ernährung, Lebensmitteln sowie wichtigen Nährstoffen kennen Sie sich aus und kochen meist selbst.
Das hilft: Sie sollten verinnerlichen, dass Bio-Qualität nicht automatisch gesund ist. Mehr gesunde Fette und Proteine essen, weniger Kohlenhydrate. So sättigen Mahlzeiten besser. Dazwischen mindestens vier Stunden Pause einlegen.

Der traditionelle Esser
Sie essen so, wie Sie es kennen – mit Kaffee und Kuchen, Knabberzeug vor dem Fernseher, Bier oder Wein zum Entspannen. Im Supermarkt kaufen Sie meist das Gleiche ein.
Das hilft: Alle Maßnahmen, die die anderen Ess-Typen umsetzen sollten. Anstatt Snacks zu futtern, lieber einfach einmal ein Glas Wasser trinken. Wenn schon Naschen, dann vernünftig: Nüsse zum Kaffee und Rohkost zum Fernsehen.

image
Genuss ohne Reue? Haben Sie Ihren Ess-Typ schon identifiziert? Bildnachweis: AdobeStock/bnenin
Löffeln mit Zucker und Schriftzug Diabetes
Gesundheit
artikel
Diabetes, Blutzucker mit Ernährung in Griff bekommen

Erhöhter Blutzuckerspiegel, Prädiabetes oder gar schon eine Diabetes-Diagnose? Die richtige Ernährung ist das A und...

Zwei Äpfel, um den einen liegt ein Maßband
Gesundheit
artikel
Bauchfett: Machen Sie den TOFI-Test

Das viszerale Fett, das sich um die Organe legt, ist für unsere Gesundheit viel schädlicher...

Meal Prepping erleichtert den einstieg in den basischen Alltag
Ernährung
artikel
Basisch im Alltag: Experten-Tipps und schnelle Rezepte

Basisch im Alltag kann so einfach sein. 5 Experten-Tipps im Interview und Rezepte aus der...

Frau schaut skeptisch auf den Pak Choi in ihrer Hand
Ernährung
artikel
Die beste Diät, um erfolgreich abzunehmen?

Die beste Diät, um erfolgreich und langfristig abzunehmen? Dieser Frage widmet sich regelmäßig ein weltweites...

Apfel-Brokkoli-Salat mit Granatapfelkernen passt zur Ernährung bei Gelenkschmerzen
Ernährung
artikel
Ernährung bei Gelenkschmerzen: 10 einfache Rezepte

Entzündungshemmende Ernährung hilft gegen Gelenkschmerzen. Mit Ernährungs-Tipps und 10 einfachen, schnellen Rezepten lindern Sie Beschwerden.

...
Frau mit Sonnenbrille auf einer Bank vor einer Bäckerei beißt herzhaft in ein Croissant
Ernährung
artikel
Heißhunger: Wie Sie Appetitattacken verhindern

Heißhunger kennen wir alle. Essen als Belohnung? Fatal! Aber keine Panik: Mit unseren Tricks können...