Gesundheit

Fußmassage und Faszienmassage: Wellness für die Füße

Das Abendritual für gesunde Füße

In unserer Reihe zur Fußgesundheit wollen wir Ihnen heute ein Wohlfühlprogramm für den Abend vorstellen. Fußbad, Fußmassage und eine Faszienmassage für die Fußsohle sorgen für Entspannung. Diese kleine abendliche Wellness-Einheit tut nicht nur schmerzenden Füßen gut, sondern auch der Seele.

Wohliger Start mit einem Fußbad

Ein Fußbad mit ca. 40 Grad warmem Wasser ist der ideale Beginn eines Wellness-Programms mit anschließender Fußmassage.
Bade-Zusätze gibt es viele im Handel, allerdings kann man genauso auch einfache Mittel einsetzen, wie etwa grobes Salz, das ebenso auch zum anschließenden Peeling der Füße verwendet werden kann. Auch eine halbe Tasse Apfelessig oder 2–3 Tropfen ätherisches Öl wie Lavendel, Rosmarin, Zitrone oder Bergamotte eignen sich dafür.
Nach dem Fußbad die Füße bitte kurz kalt abspülen und gründlich abtrocknen, vor allem in den Zehenzwischenräumen. Gerne auch jetzt schon eincremen, denn die Creme kann während der Fußmassage besonders gut einziehen.

Einfache Fußmassage

Wir setzen uns bequem hin und legen den linken Unterschenkel auf den Oberschenkel. Zuerst umgreifen wir mit beiden Händen den linken Unterschenkel kurz über dem Knöchel.

Fußmassage in drei Schritten.
Illustration: GU/Nina Tiefenbach

  • 1: Wir drehen beide Hände in entgegengesetzte Richtung, als würden wir den Unterschenkel auswringen (Bild 1).
  • 2: Während wir diese wringende Bewegung beibehalten, wandern wir mit den Händen über das Sprunggelenk zum Mittelfuß. Hier verweilen wir einen Moment mit der wringenden Bewegung (Bild 2).
  • 3: Zuletzt wringen wir auch den Vorfuß samt Zehen aus.
  • Wiederholung: Den gesamten Ablauf 3-mal pro Fuß.
  • 4: Abschließend streichen wir den Fuß aus, indem die linke Hand den Fußrücken, die rechte Hand die Fußsohle vom Knöchel aus nach vorne über die Zehen hinweg ausstreicht (Bild 3). Nun wechseln wir zum anderen Fuß.

Eine einfache Übung im Anschluss an die Fußmassage.
Illustration: GU/Nina Tiefenbach

Finger-Zehen-Falten

Die Sitzposition ist ähnlich wie bei der Fußmassage, nur dass wir nun den rechten Fuß bequem auf den linken Oberschenkel legen. Die rechte Hand stabilisiert bei der ganzen Übung den rechten Fuß, dieser bleibt ruhig.

  • 1: Wir fädeln die Finger der linken Hand von unten in die Zwischenräume der Zehen des rechten Fußes. Die Zehen bleiben dabei lang und zeigen nicht nach oben.
  • 2: Dann drücken wir mit den Zehen die Finger zusammen und spreize anschließend Zehen und Finger voneinander weg.
  • 3: Danach kreisen wir mit den Fingern und Zehen rechts- und linksherum.
  • 4: Wir ziehen die Finger wieder aus den Zwischenräumen der Zehen.
  • Dauer: 3–4 Minuten, danach kommt der Seitenwechsel.

Das abendliche Verwöhn-Programm für entspannte Füße schließt mit einer Faszienmassage für die Fußsohle.
Illustration: GU/Nina Tiefenbach

Intensive Fazienmassage für die Fußsohle

Für die Faszienmassage stehen wir mit hüftbreit aufgestellten Füßen. Zum Ausrollen der Faszien verwenden wir einen kleinen "Flummi" mit ca. 30-40 Millimeter Durchmesser.

  • 1: Wir beginnen damit, dass wir mit der Fußsohle über den Flummi rollen, und zwar von der großen Zehe zur Ferse und zurück. Dabei setzen wir das Körpergewicht ein und geben so viel Druck, wie uns guttut.
  • 2: Auf diese Weise rollen wir systematisch die gesamte Fußsohle aus. Jeweils von einer Zehe zur Ferse und zurück zur nächsten Zehe, wobei wir versuchen, keinen Millimeter auszulassen.
  • 3: Wir nehmen den Fuß vom Flummi, entspannen kurz und spüren, was diese einfache Übung mit dem Fuß macht.
  • Dauer: 2–5 Minuten, danach wechseln wir den Fuß.

Tipp zur Faszienmassage
Mit den richtigen Bällen können Sie die Knochen und Gelenke der Füße mobilisieren, Ihr Gleichgewicht trainieren und das Bindegewebe mit seinen Faszien hervorragend massieren. In der Regel sind kleine, härtere Bälle (Flummis oder Igelbälle bis 8cm Durchmesser) gut geeignet. Ja nach Fußproblem können auch weichere Bälle hilfreich sein. Anfangs kann die Faszienmassage sehr unangenehm sein, dennoch sollten Sie bis zur Schmerzgrenze arbeiten. Wenn Sie diese Übung regelmäßig wiederholen, werden Sie schnell bemerken, dass sich dabei ein richtiggehendes Wohlgefühl einstellt.

Diese Übung beschließt unser Abendritual für entspannte Füße. Sie möchten mit einer kleinen Fußgymastik auch gut in den Tag starten? Versuchen Sie es doch einmal mit diesen drei Übungen. Sinnvoll ist es, Übungen für entspannte Füße als Rituale in den Alltag einzuplanen. Wie wäre es denn mit fünf Übungen für den Arbeitsplatz?

Veröffentlicht am 26.11.2021

Publication date

Mit Vitalissimo.de startet der renommierte Ratgeberverlag Gräfe und Unzer das Online-Portal für alle, die den Chancen und Herausforderungen der Lebensmitte aktiv begegnen wollen und ohne Umwege zu den passenden Antworten und Angeboten begleitet werden möchten.

Sie wollen aktiv mehr für Ihre Gesundheit tun? Dann einfach gleich hier weiterlesen...
vitalissimo Newsletter