Basischer Kohlrabisalat mit Feldsalat & Linsensprossen | Rezept

Ein veganes Gericht nicht nur zum Basenfasten

Ein leckeres Gericht aus der basischen Küche ist dieser Kohlrabisalat mit Lauch, Feldsalat und Linsensprossen. Es passt gut in die basische Küche im Frühjahr, wenn es hier bei uns bereits den frischen Frühlingslauch und erste zarte Kohlrabi gibt.

Das Rezept hat Sabine Wacker, die Begründerin des Basenfastens nach der von ihr entwickelten wacker-methode®, VITALISSIMO zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.
Sprossen, Keimlinge und Microgreens selbst zu ziehen, ist übrigens gar nicht so schwer. Alles, was Sie dazu wissen müssen, lesen Sie hier im Interview mit Sabine Wacker.

Der Kohlrabisalat mit Linsensprossen lässt sich unkompliziert zubereiten und schmeckt mittags genauso wie zum Abendbrot.

Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 20 Minuten
Für 2 Portionen

Zutaten für den Kohlrabisalat

  • 2 Kohlrabi
  • 2 Stangen Frühlingslauch
  • 100 g Feldsalat
  • 2 EL gekeimte Linsensprossen
  • 1 Zitrone
  • etwas Radicchio zur Farbgebung
  • 1 EL Mandelöl
  • je 1 Prise Wacker Kräutersalz Bio und 1 Prise weißer Pfeffer
  • 4 Scheiben Zucchini zur Dekoration
  • 2 EL Makadamiaöl

Zubereitung des Kohlrabisalats

  • Zunächst schälen Sie die Kohlrabi und schneiden Sie in Stücke oder in etwas breitere Streifen.
  • Danach stellen Sie einen Topf mit Wasser, etwas Kräutersalz und etwas Pfeffer auf und kochen die Kohlrabistücke darin je nach Ihrem Geschmack bissfest oder etwas weicher.
  • Währenddessen schon einmal den Frühlingslauch, den Feldsalat und die ein bis zwei Blätter Radicchio waschen. Alles putzen, Feldsalat anschließend beiseitestellen, Lauch und Radicchio in feine Streifen schneiden.
  • Als nächstes die Linsensprossen mit kochendem Wasser überbrühen, das Wasser dann nach wenigen Minuten abschütten.
  • Wenn die Kohlrabi-Stücke bissfest oder weich sind, diese in eine Schüssel geben. Ebenso den Frühlingslauch und den Radicchio dazu geben. Alles miteinander vermengen und mit der Zitrone, etwas Makadamiaöl, dem Kräutersalz und dem weißen Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  • Zuletzt den Feldsalat und die Linsensprossen vorsichtig unter den Kohlrabisalat heben.
  • Den Kohlrabisalat auf den Tellern anrichten.

Unser Tipp

Besonders dekorativ sieht der Kohlrabisalat aus, wenn Sie ein paar dünne Scheiben von der Zucchini längs herunter schälen. Rollen sie diese auf und richten Sie den Kohlrabisalat wie auf dem Titelbild zu sehen dekorativ darin an. Das Auge isst schließlich mit!

Sie möchten mehr über basische Lebensmittel erfahren? Klicken Sie doch gerne in unseren Saisonkalender für den Frühling. Mit dem weißen Spargelsalat haben Sie außerdem auch gleich ein weiteres Rezept für das Frühjahr.

Veröffentlicht am 10.3.2022

Veröffentlichungsdatum

Mit Vitalissimo.de startet der renommierte Ratgeberverlag Gräfe und Unzer das Online-Portal für alle, die den Chancen und Herausforderungen der Lebensmitte aktiv begegnen wollen und ohne Umwege zu den passenden Antworten und Angeboten begleitet werden möchten.

Weitre leckere Rezepte zum Nachkochen
Gesundheit geht durch den Magen
vitalissimo Newsletter