vitalissimo logo black format svg
15
Icons/Date
Veröffentlicht am 15.09.2022

Die GlykLich-Lasagne mit Zucchini und Lachs| Rezept

Die Lasagne mit Lachs und Zucchini folgt dem GlykLich-Plan, ohne dabei auf das volle Aroma zu verzichten. Die Zucchini bringt neben ganz viel Geschmack nach Sommer auch wertvolle antientzündliche Inhaltsstoffe mit.

GlykLich-Lasagne von Prof. Dr. Dorothea Portius

Ein italienischer Klassiker nach dem GlykLich-Plan: Lasagne mit Lachs und Zucchini. Bildnachweis: GU Verlag/Barbara Bonisolli

Die GlykLich-Lasagne ist durch die Kombination von Omega-3-Fettsäuren aus dem Lachs mit den vielen Gewürzen ein ideales Gericht für Menschen mit chronischen Entzündungen wie Asthma, Arthritis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa oder Neurodermitis.

> Lese-Tipp: Was hinter dem GlykLich-Ernährungsprinzip steckt und wie Sie einen schnellen Lecker-Snack für zwischendurch zubereiten, lesen Sie hier....

Das kommt rein

Die Zutaten für die GlykLich-Lasagne sind:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Olivenöl
  • 200 g gehackte Tomaten (aus der Dose)
  • 2 EL Tomatenmark
  • je 1 Zweig Thymian, Rosmarin und Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • 150 g Babyspinat
  • 250 g Wildlachsfilet
  • 1 Zucchino (ca. 220 g)
  • 30 g Parmesan
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 Stiel Basilikum
  • 1 EL Würzhefeflocken
image
Steckt voller Omega-3-Fettsäuren: Lachsfilet. Bildnachweis: iStock/zozzzzo

So bereiten Sie die GlykLich-Lasagne zu

Zubereitung: 35 Min. | Garen: 40 Min. | Für 2 Personen

  • Knoblauch und Zwiebel schälen, fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen, beides darin bei mittlerer Hitze ca. 2 Min. andünsten. Tomatenstücke und -mark zufügen. Thymian, Rosmarin und Oregano waschen, trocken schütteln, Blättchen beziehungsweise Nadeln abzupfen. Sauce mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Bei schwacher Hitze zugedeckt köcheln lassen.
  • Inzwischen Spinat waschen und trocken schleudern. Lachs in schmale Streifen schneiden. Zucchino waschen, putzen, mit dem Sparschäler längs in dünnen Scheiben abziehen. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In einer Auflaufform (ca. 20 x 16 cm) ⅓ der Zucchinischeiben leicht überlappend auslegen. Erst 2 EL Sauce, dann je die Hälfte Spinat und Lachsstreifen darauf geben. Wieder ⅓ Zucchinischeiben, 2 EL Sauce und den restlichen Spinat sowie Lachs einschichten. Mit übrigen Zucchinischeiben und Rest Sauce bedecken.
  • Parmesan reiben. Lasagne damit bestreuen, ca. 40 Min. im Ofen (Mitte) backen. Pinienkerne ohne Fettzugabe bei mittlerer Hitze leicht anrösten. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen. Lasagne mit Hefeflocken, Pinienkernen und Basilikum bestreut servieren.

Tipp: Statt frischem Lachsfilet können Sie natürlich auch aufgetaute Wildlachsfilets verwenden.

image
Ofen auf: Die GlykLich-Lasagne schmeckt und steckt voller Kraftstoffe. Bildnachweis: iStock/lolostock

So geht's auch:

  • Verwenden Sie Thunfisch statt Lachs → Thunfischsteaks oder Dosen-Thunfisch (in eigenem Saft) sind eine gute Alternative zum Lachs; hier auf Bio-Qualität und Güte-Siegel hinsichtlich der Fangmethode achten
  • Aubergine statt Zucchini → Aubergine punktet mit einem höheren Ballaststoffgehalt als Zucchini und besitzt mehr Polyphenole – und damit ein höheres antioxidatives Potenzial
  • Tiefgekühlten statt frischen Spinat verwenden → der Spinat lässt sich durch dieselbe Menge TK-Spinat ersetzen. Einfach nach dem Auftauen gut ausdrücken!

Die GlykLich-Ernährung

Bei der GlykLich-Ernährung ist Kalorien zählen nicht erwünscht! Der Fokus liegt auf Qualität, Natürlichkeit und Saisonalität der Nahrungsmittel. Die Rezepte wurden so konzipiert, dass sie ein ausgewogenes Verhältnis von komplexen Kohlenhydraten, hochwertigem Eiweiß, gesunden Fetten sowie sekundären Pflanzenstoffen besitzen. Jedes Gericht liefert dem Körper die Nährstoffe, die er braucht und die er benötigt, um chronische stille Entzündungen im Körper zu bekämpfen.

image
Knackig und frisch: Die GlykLich-Ernährung besteht aus viel frischem Obst und Gemüse. Bildnachweis: iStock/gabort71

Es sind nämlich nicht die Kalorien an sich, die zur Zunahme des Bauchfetts und zu Entzündungsprozessen führen. Es ist vielmehr die Qualität unserer Nahrung. Wenn wir über gesunde Ernährung sprechen, ist es logisch, dass kein Weg an frischem Obst und Gemüse vorbeiführt. Denn beides versorgt uns mit lebenswichtigen Vitaminen und vor allem sekundären Pflanzenstoffen. Wir finden jedoch nicht alle gesundheitsförderlichen Substanzen in pflanzlichen Lebensmitteln.

Grundlage der GlykLich-Ernährung ist daher eine ausgewogene Mischkost mit naturbelassenen Lebensmitteln, idealerweise aus
Bio-Anbau und regionaler Herkunft von kleineren Betrieben.

Kraftstoff oder Krankstoff?

Warum veganes Schnitzel entzündlich wirken kann und Schmelzkäse Osteoporose begünstigt: Gemeinsam mit unserer Expertin Prof. Dr. Dorothea Portius klären wir auf, was wirklich in unseren Lebensmitteln steckt.

GlykLich-Kugeln auf einem Teller
rezept
Gesunder Snack für einen stabilen Blutzuckerspiegel: GlykLich-Kugeln | Rezept

Die GlykLich-Kugeln unserer VITALISSIMO-Expertin Prof. Dr. Dorothea Portius sind nicht nur fix geknetet, sondern auch...

Frau mit Stofftasche und Gemüse
Ernährung
artikel
Entzündungshemmende Lebensmittel: So helfen sie bei Arthrose

Schmerzen bei Arthrose und Arthritis können Sie mit antientzündlicher Ernährung, den richtigen Eiweißen, Fetten...

Grünkohl ist ein Sirtfood mit wichtigen entzündungshemmenden sekundären Pflanzenstoffen und viel Vitamin C
Ernährung
artikel
Gelenkschmerz lindern durch Sirtfood

Sirtfood ist reich an sekundären Pflanzenstoffen, die antientzündlich wirken und bei Gelenkschmerzen gut tun. Wir...

Sellerie Teriyaki-Style
rezept
Sellerie Teriyaki-Style | Rezept

Hoch lebe das Wurzelgemüse! Es ist besonders nahrhaft, weil es wenig Wasser enthält, dafür aber...

Edamame-Hummus mit Räucherlachs
rezept
Edamame-Hummus mit Räucherlachs | Rezept

In diesem japanisch inspirierten Rezept werden Edamame zu einem feinen Mus verarbeitet. Knoblauch, Kreuzkümmel und...

Selbstgebackenes Haferbrot mit zwei aufgeschnittenen Scheiben
rezept
Haferbrot backen | Rezept

Sie wollen Haferbrot selbst backen? Super leicht, gesund und lecker: So gelingt Ihnen das blutzuckerfreundliche...