Husarenkrapfen ganz ohne Zucker

Ein einfaches Rezept zum Nachbacken mit Kindern

Husarenkrapfen, auch als Engelsaugen bekannt, gehören seit jeher zu den Klassikern unter den Weihnachtsplätzchen. Der Teig ist schnell gemacht, die Zubereitung ist außerdem so einfach, dass sie auch mit Kindern viel Spaß macht. Wir haben den Klassiker nun neu aufgelegt: Husarenkrapfen in einer zuckerfreien Variante. Fruchtig-lecker mit Birne und Fruchtmus ohne Zucker.

Für 24 Stück • 20 Min. Zubereitung • 20 Min. Backen • Pro Stück ca. 65 kcal, 2 g E, 3 g F, 6 g KH

Zutaten für die Husarenkrapfen

  • 1 reife Birne
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Ei (M)
  • 200 g Haferflocken
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • ca. 100 g zuckerfreier Fruchtaufstrich (z.B. Aprikose oder Pflaumen-Birnen-Mus)

Zubereitung

  • Die Birne waschen, vierteln und entkernen. Anschließend die Viertel fein reiben und in eine Schüssel geben.
  • Währenddessen schon den Backofen auf 180° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  • Die Butter und das Ei zur Birne hinzufügen und alles mit den Rührbesen des Handrührgeräts verrühren.
  • Zuletzt Haferflocken, Backpulver und Zimt dazugeben und alle Zutaten zu einem homogenen Teig verrühren.
  • Aus dem Teig mit etwas angefeuchteten Händen ca. 24 walnussgroße Kugeln formen. Dann jede Kugel zwischen den Handflächen leicht flach drücken, mit dem Zeigefinger eine Mulde in die Mitte drücken und die Husarenkrapfen aufs Blech setzen.
  • Schließlich jedes Plätzchen mit ca. ½ TL Fruchtaufstrich füllen.
  • Die Husarenkrapfen im Ofen (Mitte) ca. 20 Min. backen. Herausnehmen und komplett auskühlen lassen.
  • Die Husarenkrapfen lassen sich bis zu 1 Woche in einer Blechdose aufbewahren.

Veröffentlicht am 03.12.2021

Veröffentlichungsdatum

Mit Vitalissimo.de startet der renommierte Ratgeberverlag Gräfe und Unzer das Online-Portal für alle, die den Chancen und Herausforderungen der Lebensmitte aktiv begegnen wollen und ohne Umwege zu den passenden Antworten und Angeboten begleitet werden möchten.

Gesund genießen mit mehr Rezepten
vitalissimo Newsletter