vitalissimo logo black format svg
13
Icons/Date
Veröffentlicht am 13.10.2021

Vegetarisches Kartoffelcurry – unendlich vielseitig

Gut gegen Arthrose: Verschiedene Gemüse, Gewürze oder Toppings machen das vegetarische Kartoffelcurry zum Verwandlungskünstler.

Mit dem Vegetarischen Kartoffelcurry gelingt die Ernährungsumstellung

Das Grundrezept für unser Kartoffelcurry lässt sich mit vielerlei Gemüse immer wieder neu abwandeln.
Bildnachweis: GU/Tina Engel

Das vegetarische Kartoffelcurry ist ein Joker-Gericht, da es mit den unterschiedlichsten Gemüsesorten schmeckt. Bereiten Sie es doch auch einmal mit Süßkartoffeln, Erbsenschoten, Kürbis oder Paprika zu. Oder wie wäre es mit Kichererbsen? Auch mit Sprossen, Babyspinat und einem Schuss Limettensaft lässt sich das Curry abwandeln. Vielleicht garnieren Sie die Curryportionen je nach Geschmack auch individuell mit gehacktem Koriander, gerösteten Cashew- oder Granatapfelkernen?

Zubereitungszeit: 30 Minuten
2 Portionen

Zutaten für das Kartoffelcurry

8 kleine Kartoffeln (zum Beispiel Drillinge) • Salz • 1 rote Zwiebel • 1 Stück Ingwer (2 cm) • Gemüse nach Wahl (zum Beispiel Paprika, Brokkoli, Champignons, grüner Spargel, TK-Erbsen, Zucchini) • ½ TL Currypulver • ½ Orange • 200 ml Gemüsebrühe • 100 ml Kokosmilch • ½ TL gemahlene Kurkuma • 1 Msp. Chiliflocken • 1 Msp. gemahlener Kreuzkümmel • 1 Msp. geriebene Muskatnuss • 1 Msp. gemahlener Koriander • eventuell ½ Bund Koriandergrün

Zubereitung

1. Zuerst die Kartoffeln mit Schale 20 Minuten in Salzwasser garen, dann mit kaltem Wasser kurz abschrecken und in Scheiben schneiden.

2. Währenddessen die rote Zwiebel und den Ingwer schälen und in Würfel schneiden.

3. Gemüse waschen, putzen, gegebenenfalls schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

4. Anschließend Zwiebel und Ingwer mit Curry in einer beschichteten Pfanne andünsten, dann 2 Becher Gemüse hinzugeben und kurz weiterdünsten.

5. Orange auspressen und den Saft und die Gemüsebrühe zum Gemüse geben. Nun das Curry etwa 5 – 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen (das Gemüse soll knackig bleiben).

6. Dann die Kartoffelscheiben dazugeben und die Kokosmilch angießen. Mit Kurkuma, Chiliflocken, Kreuzkümmel, Muskat und gemahlenem Koriander abschmecken.

7. Wenn Sie Koriander mögen, bitte die Blättchen waschen, trocken schütteln hacken und das Kartoffelcurry damit bestreuen.

Unser Tipp

Beim Abwandeln des vegetarischen Kartoffelcurrys sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Überdies ist es meist einfacher, Rezepte abzuwandeln, als ständig etwas ganz Neues zu kochen.
Außerdem sind Currys perfekt, um möglichst viele Anti-Arthrose-Gewürze schmackhaft unterzubringen. Auch das Anti-Arthrose-Gewürz passt hier hervorragend dazu..

Verwackeltes Bild von einer Hand
Gesundheit
artikel
Gelenkschmerzen bei Rheuma, Arthrose und Arthritis unterscheiden

Arthrose, Rheuma, Arthritis oder Gicht? Gelenkschmerzen können viele Ursachen haben. Vitalissimo-Experten erklären Symptome, Ursachen und...

Grünkohl ist ein Sirtfood mit wichtigen entzündungshemmenden sekundären Pflanzenstoffen und viel Vitamin C
Ernährung
artikel
Gelenkschmerz lindern durch Sirtfood

Sirtfood ist reich an sekundären Pflanzenstoffen, die antientzündlich wirken und bei Gelenkschmerzen gut tun. Wir...

Buntes Ofengemüse
rezept
Ofengemüse mit Avocado: schnell und gesund

Ofengemüse ist ein gesundes, rasch zubereitetes Mittag- oder Abendessen: Nehmen Sie einfach das Gemüse, das...